Mit welchen Exporteinstellungen sieht mein Video am besten aus?

Mit welchen Exporteinstellungen sieht mein Video am besten aus?

In den meisten Fällen hängt dies vom jeweiligen Film ab. Die Videoqualität wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören beispielsweise die Beleuchtung, dass die Kamera scharf gestellt ist, die Bildfrequenz – sogar die Farbauswahl Ihrer Kulisse beeinflusst das Endergebnis. Schrecken Sie nicht davor zurück, solange mit den Einstellungen zu experimentieren bis Sie diejenigen gefunden haben, die am besten zu Ihrem Computer und Ihren Projekten passen.

Ein Exportieren bei hoher Qualität vergrößert die Dateigröße des fertigen Films, so dass ein Export manchmal länger dauern kann, wenn Sie einen älteren Computer verwenden.

Als allgemeine Richtlinie empfehlen wir, den Film im MPEG-4-Format zu exportieren. Dabei wird eine MP4-Datei erstellt, die auf den meisten Geräten abgespielt und online geteilt werden kann. Wenn Sie die Exportoptionen aufrufen, nachdem Sie das Format ausgewählt haben, achten Sie darauf, dass die Einstellungen diesen hier ähneln (Anpassungen nach Präferenz):

Dateiformat (File Format): MP4
Datenrate (Data Rate): So hoch wie möglich; wir empfehlen eine Einstellung von mindestens 3000, je nach Inhalt des Videos (höhere Datenraten erhöhen die Qualität, aber auch die exportierte Dateigröße, dessen Schätzwert am unteren Bildschirmrand zu sehen ist)
Bildgröße (Image Size): Hier sollte die ursrpüngliche Aufnahmeauflösung des Programms eingestellt sein (640×480)
Bildfrequenz (Frame Rate): Aktuell

Alles andere können Sie nach Ihren eigenen persönlichen Präferenzen einstellen.

Wir verwenden Einstellungen wie diese, wenn wir unsere Demo-Videos erstellen; sie können verbessert werden und für HD Videoprojekte verwendet werden, solange die ursprüngliche Aufnahme dafür gut genug ist. Sollten Sie einen großen Qualitätsunterschied bemerken, kontaktieren Sie unseren Kundenservice für eine weiterführende Beratung.