Die Zwiebelhaut-Funktion

Die Zwiebelhaut-Funktion

Was ist die ‘Zwiebelhaut’-Funktion?

Die Zwiebelhaut-Funktion (‘onion skinning’) ermöglicht es Ihnen, zwei Bilder gleichzeitig zu sehen. Eines von ihnen ist ein Bild, das bereits aufgenommen wurde und sich in der Zeitachse befindet, und das andere ist das Bild, das Sie als nächstes machen möchten. Bei dem teilweise durchsichtigen Bild handelt es sich um das Bild, das Sie bereits aufgenommen haben.

Mit der Zwiebelhaut-Funktion können Sie Objekte in Ihrer Animation von einem Bild zum nächsten ausrichten; das ist sehr hilfreich, wenn Ihr Modell versehentlich umgefallen ist oder Sie an einem Projekt weiterarbeiten möchten, das bereits weggeräumt war.

Darüber hinaus können Sie mithilfe der Zwiebelhaut die Handlung besser kontrollieren, da Sie anhand des “Schattens” genau sehen können, wie sehr die Objekte zwischen den einzelnen Aufnahmen verschoben wurden und welche Elemente sich nicht bewegt haben. So können Sie die Bewegung jeder einzelnen Requisite genau koordinieren und kontrollieren.

onionskinning

Die Bedienelemente der Zwiebelhaut-Funktion befinden sich direkt unter der Live-Ansicht der Kamera (neben dem großen Aufnahme-Button mit dem Sie die Bilder aufnehmen).

onionskinning controls

  • Wenn der Zwiebelhaut an/aus-Button dunkler ist, bedeutet das, dass die Zwiebelhaut-Funktion ausgewählt ist.
  • Sollten Sie ein anderes Bild als Referenz verwenden wollen als das letzte, das Sie gemacht haben, benutzen Sie die Steuerelemente Zwiebelhaut mit folgendem/vorherigen Bild um das gewünschte Bild auf Ihrer Zeitachse auszuwählen.
  • Mit dem Zwiebelhaut-Transparenz-Regler können Sie zusätzlich einstellen, wie deutlich Sie den “Schatten” des anderen Bildes sehen. Sie können ihn jederzeit verändern und somit stets überprüfen, was gerade passiert.

Hinweis: Sie können Die Zwiebelhaut-Funktion auch an- und ausschalten indem Sie auf das Fenster klicken, das die Live-Ansicht der Kamera anzeigt.